Lade...
 

Einsatz und Konfiguration Gigaset DE700 IP Pro an der IPTAM PBX

 Veraltete Information

Die Seite beschreibt die manuelle Konfiguration der Gigaset-Tischtelefone. Die Telefone werden einfacher durch die automatische Konfiguration (Provisionierung) konfiguriert. Sollten Sie die Telefone an einer IPTAM PBX vor der Version 3.0.4 betreiben, so lesen Sie hier weiter. Andernfalls ist diese Beschreibung aktuell.

DE700-IP-Pro.jpeg Die Firma Gigaset Communications GmbH bietet eine Reihe von IP-Tischtelefonen an, deren Einsatz an der IPTAM PBX am Beispiel des DE700 IP Pro im folgenden beschrieben wird.

Wenn das Telefon erstmals mit dem LAN verbunden wird, versucht es eine IP-Adresse per DHCP zu erhalten. Die erhaltene Adresse können Sie über den Info-Bereich abfragen. Drücken Sie dazu die grüne „OK“-Taste am Telefon und navigieren Sie zum Menüpunkt Einstellungen► Info. Wenn Sie das Telefon mit einer statischen IP-Adresse betreiben möchten, müssen Sie diese über die Tastatur konfigurieren (sehen Sie dazu in die Dokumentation des Herstellers).

Rufen Sie die Web-Oberfläche des Telefons auf und loggen Sie sich als Administrator mit dem Passwort „admin“ ein. Sie können dabei auch die Sprache auf „Deutsch“ voreinstellen. Nach dem Login erhalten Sie einen Sicherheitshinweis, weil das Passwort noch auf dem Standardwert eingestellt ist. Klicken Sie auf den Reiter „Einstellungen“, um mit der Konfiguration zu beginnen. Es öffnet sich zunächst der Menüpunkt „Netzwerk und Anschlüsse►LAN-Einstellungen“. Wenn Ihr Telefon die IP-Konfiguration per DHCP erhält, ist hier keine Änderung erforderlich.

Image Wählen Sie dann den Menüpunkt „Telefone►Verbindungen“ aus und klicken Sie auf den gewünschten „Bearbeiten“ Button.

Image Tragen Sie die Account Daten wie in der Abbildung ein. Der SIP-Account wird in die Felder „Anmelde-Name“ und „Benutzer-Name“ eingetragen. Das „Anmelde-Passwort“ ist das SIP-Passwort, das Sie für den Anwender festgelegt haben. Der „Angezeigte Name“ wird später auf dem Display zu sehen sein.

Image Klicken Sie auf erweiterte Einstellungen. Dort tragen Sie in die Felder „Domäne“, „Proxy-Server-Adresse“ und „Registration-Server“ die IP-Adresse Ihrer IPTAM PBX ein. Einstellungen für STUN Server und Outboundproxy lassen Sie inaktiv. Sichern Sie die Einstellungen durch einen Klick auf die entsprechende Schaltfläche.

Image In der Übersicht wird die erfolgreiche Registrierung an der IPTAM PBX angezeigt.

Image Unter Telefonie►Voicemail-Dienste tragen Sie die Nebenstelle zur Abfrage der Voicemail ein, wie Sie sie unter Dienste►Rufnummern in der IPTAM PBX eingerichtet haben.

Image Im Formular System►Datum und Uhrzeit können einstellen, dass das Telefon die Uhrzeit über das Netzwerk bezieht. Wenn die IPTAM PBX in Ihrem Netz die Uhrzeit bereitstellt, tragen Sie bei Zeitserver die IP-Adresse Ihrer IPTAM PBX ein.

Falls Sie in der IPTAM PBX eine fallweise Gesprächsaufzeichnung eingerichtet haben, können Sie unter Telefonie ►Anrufmittschnitte die Auswahl „Anruf speichern“ auf „im Server“ vornehmen. Wenn Sie bei einem Gespräch dann auf die Aufnahmetaste am Telefon drücken, zeichnet die IPTAM PBX das Gespräch auf.

Image Möchten Sie das Telefonbuch der IPTAM PBX vom Telefon aus nutzen, können Sie die LDAP-Fähigkeit des Telefons verwenden. Aktivieren Sie den LDAP-Server für das Telefonbuch der IPTAM PBX (falls noch nicht aktiv). Klicken Sie in der Web-Oberfläche des Telefons auf den Punkt Zusatzdienste►LDAP. Sie sehen die Maske wie in der nebenstehenden Abbildung. Wählen Sie einen Namen für das Telefonbuch und tragen Sie LDAP-Nummernattribute den Wert „telephoneNumber“ ein. Bei der Server-Adresse tragen Sie die IP-Adresse Ihrer IPTAM PBX ein. Für den LDAP-Suchbereich verwenden Sie den Text „dc=iptam“ und für den Benutzer-Namen den Wert „cn=Vorname Nachname, ou=PBX Benutzer, dc=iptam. Ersetzen Sie dabei „Vorname“ und „Nachname“ durch Vor- und Nachname des Anwenders, wie Sie ihn in der IPTAM PBX konfiguriert haben. Das Passwort wurde automatisch generiert. In der Beschreibung zum IPTAM Telefonbuch sehen Sie, von wo Sie es kopieren können. Speichern Sie die Einstellungen.
Image Um das IPTAM PBX Telefonbuch zum Standard des Telefons zu machen, klicken Sie auf Funktionstasten und wählen Sie bei Telefonbuchtaste das Telefonbuch aus. Ohne diese Einstellung verwendet das Telefon bei der Suche immer das interne Telefonbuch.

Image Möchten Sie Funktionstasten für das Besetztlampenfeld konfigurieren, um den Status anderer Nebenstellen signalisiert zu bekommen und Anrufe zu übernehmen, klicken Sie auf Funktionstasten und wählen Sie die Taste zum Bearbeiten aus. Tragen Sie die betreffende Nebenstelle bei Rufnummer ein und wählen Sie bei Code für die Rufübernahme die gleiche Einstellung wie in Ihrer IPTAM PBX unter Dienst Rufnummern bei Anrufübername.