Lade...
 

Einsatzbeispiel: Mehrfachregistrierung

Sie möchten unter Ihrer persönlichen Durchwahl sowohl unterwegs im Haus als auch an Ihrem Arbeitsplatz erreichbar sein. Und das, ohne die Rufumleitungen jeweils anpassen zu müssen?

Die IPTAM®PBX unterstützt Ihre Mobilität im Haus. Sie können mit mehreren Endgeräten an Ihrer IPTAM® PBX angemeldet sein. So können Sie z.B. mit einem mobilen DECT Telefon oder einem SIP Client auf Ihrem Smartphone ebenso wie mit Ihrem IP-Tischtelefon an der Telefonanlage angemeldet sein.

Ankommende Anrufe werden an allen Endgeräten signalisiert. Wenn Sie den Anruf an einem der Endgeräte annehmen wird an den anderen Endgeräten kein verpasster Anruf signalisiert (denn Sie haben das Gespräch ja geführt). Wenn Sie hingegen den Anruf an keinem der läutenden Endgeräte annehmen, erscheint an allen ein verpasster Anruf. Schauen Sie dann in die Rufliste (über das Telefon oder über Ihr persönliches Web-Portal der Telefonanlage).

Bei ausgeschaltetem Zweitanruf (Anklopfen) werden weitere Anrufe als "Besetzt" behandelt, während Sie an einem der Endgeräte ein Telefonat führen, unabhängig davon, an wievielen Endgeräten sie angemeldt sind. Wie die Telefonanlage den Bestztfall behandelt hängt von Ihrer Einstellung für "Rufumleitung bei besetzt" ab, die sie in Ihrem persönlichen Telefonanlagenportal einstellen.

Neue Nachrichten auf Ihrer Voicemailbox (Anrufbeantworter) werden Ihnen an allen Endgeräten signalisiert mit denen Sie an der Telefonanlage angemeldet sind. Haben Sie die Nachricht abgehört, wird die Signalisierung der neuen Nachricht an allen Endgeräten zuückgenommen.